Interdisciplinary Dentistry
Therapy and Treatment Concepts

(Seminar 53/ZA)

Termine:
Modul E: 1.–3. Juni 2012
Modul F: 7.–9. Sep. 2012
Modul G: 18.–20. Jan. 2013
Modul H: 12.–15. April 2013
jeweils 9:00– 12:00 und 13:00–18:00

Univ.Prof. Dr. Rudolf Slavicek
Prof. Slavicek ist einer der renommiertesten Spezialisten im Bereich der inter-disziplinären Zahnmedizin.
Prof. Slavicek arbeitete und lehrte an vielen bekannten Universitäten inÖsterreich, Asien, Europa und in USA.

Das Lektorenteam:

Dr. Markus Greven

Dr. Elöd Úry

ZTM Rainer Raingruber

ZTM Karin Graichen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Fokus dieses postgradualen VieSID Continuums liegt in der Erarbeitung interdisziplinärer Behandlungskonzepte.

Einige der Themen sind …
• Fresh-Up: Das Kauorgan
• Fallplanung und Entwicklung verschiedener Behandlungsmöglichkeiten, an Hand
o standardisierter Patientendokumentation
o klinischer und instrumenteller Funktionsdiagnose
o instrumenteller Analyse im Artikulator
• Aufbau eines schrittweisen Therapieplans, inklusive
o Initialtherapie / Vortherapie, wie z.B. Schienentherapie, Physiotherapie, Grundlegende konservative und Parodontalversorgung
o Definitive Therapie, wie z.B.
Kieferorthopädischer Eingriff
Prothetische Rekonstruktion
Chirurgischer Eingriff
Implantation
• Interdisziplinäres Teamwork und Kooperation mit anderen
medizinischen Bereichen, wie z.B.
o Zahntechnik
o Allgemeinmedizin
o Physiotherapie
o Radiologie
o Psychotherapie
Summary and examination

Interdisciplinary Dentistry - Therapy and Treatment Concepts
Innovative und fortschrittliche Behandlungskonzepte auf interdisziplinärer Basis stehen im Mittelpunkt dieses Continuums.
Die Teilnehmer erhalten, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, Kenntnisse über spezialisierte und anwendungsspezifische interdisziplinäre Behandlungsmethoden.
Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Continuum sind Kenntnisse über standardisierte Falldokumentation und eine komplette Fallpräsentation, nach den Vorgaben, die im VieSID Curriculum gelehrt werden.
Die Teilnehmer haben die Möglichkeit eigene Patientenfälle zu präsentieren. Es besteht auch die Möglichkeit, eigene Patienten zur Diagnoseerstellung und Fallplanung einzuladen. Für diese Patienten werden, unter Anleitung des Kursleiters, Diagnose und Therapiekonzepte zur Rehabilitation des Kauorgans erstellt.
Besonderer Wert wird auf Teamwork und Networking innerhalb verwandter medizinischer Bereiche gelegt. Dazu gehören Kieferorthopädie, Kieferchirurgie und Parodontologie ebenso wie Physiotherapie, Psychologie und Psychiatrie.
Ein sehr wichtiger Punkt ist die Integration der Zahntechnik als aktiven Bereich der Planung und der Therapie.
Alle Patientenfälle werden ausführlich diskutiert und im Verlauf des Kurses besteht die Möglichkeit auch bei komplexen Fällen die gesamte Behandlung durchzuführen.

ZFP - Fortbildung: 260 Punkte
Teilnehmerzahl: 20
Kursgebühr: € 11.900,- inkl. Skripten, Mittagessen

Anmeldung per spitzhuetl@zafi.at oder: girkinger@zafi.at
ZAFI - Zahnärztliche Fortbildung der Landeszahnärztekammer für Wien, 1060 Wien, Gumpendorferstrasse 83/4
Tel. 01 597-33-57-10 oder 12, Fax. 01 597-33-57-13